Wie fange ich richtig mit WordPress an ?

09.05.2022Webdesign0 Kommentare

In diesem Beitrag meiner Webdesign-Reihe, widme ich mich einer Frage, die zuletzt immer wieder einmal an mich heran getragen wurde. Wie fange ich richtig mit WordPress an ? Ich glaube, das diese Frage nicht so einfach zu beantworten ist, also zeige ich hier einfach auf, wie ich es gemacht habe.

So habe ich den WordPress-Start gewagt – eher weniger erfolgreich

Ich halte mich für jemanden, er sehr gut aus Büchern lernen kann. So war es damals auch bei meinem Einstieg in WordPress. Ich habe mir einen schlauen, dicken (und zudem sehr schweren) Wälzer aus einer Fachbuch-Reihe gekauft. Ich kann nicht mehr sagen, welcher Verlag es damals war, aber das ist auch nicht wichtig.  So habe ich es mit allem Neuen gemacht – Fachbuch gekauft – und los. 

Ich habe meine erste WordPress-Seite gebaut und – das Ergebnis war – sagen wir es mal nett – überdimensional verbesserungsfähig. Es war einfach schlecht. Ich habe vieles gemacht, wie es im Buch stand – und ja, dann war es eben manchmal die falsche Reihenfolge meines Vorgehens, oder ein grundsätzlich falscher Aufbau von allem. Irgendwie fand ich WordPress ganz einfach, aber die Resultate waren eben nicht, was ich erwartet hatte. Zusätzlich war das Buch mit Informationen aufgebläht, mit denen ich bis heute nichts anfangen kann, weil ich sie nie brauchte.

Ich finde WordPress tatsächlich immer noch einfach, aber es ist eben auch sehr umfangreich und da liegen oft die Fallstricke verborgen.

Ich habe mich dann mal im Netz ein wenig schlau gemacht und nach jemandem gesucht, der sich „wirklich“ auskennt. Auch das ist wieder so eine Gefühlssache, aber einige Anhaltspunkte gibt es ja schon, an denen man das festmachen kann,

Du weißt, wie alles geht – aber irgendwie doch nicht

Ich kannte den Unterschied zwischen Seiten und Beiträgen, konnte Bilder einfügen und ein wenig CSS war auch drin, um ein paar optische Anpassungen zu machen. Trotz guter Literatur, tat ich mich immer noch schwer, einen Workflow zu entwickeln. Ihr kennt das sicher auch, man weiß, was man will, man weiß grob, wie es geht, aber wie man dann richtig anfängt, um sich schlußendlich auch noch zurechtzufinden und nicht in übertriebenen Aktionismus zu verfallen – da hat irgendwas noch nicht gepasst.

Wie fange ich richtig mit WordPress an ? Irgendwer muss helfen

Ich bin dann im Netz mehrfach auf Oliver Pfeil gestossen. Und irgendwie hatte ich bei meinen Recherchen das Gefühl – wenn der es nicht weiß, wer dann ?

Also das Geld für das WordPress-Fachbuch war nun schon – zum Teil verbrannt, da sollte eine kleine weitere Investition nicht mehr ins Gewicht fallen. Aber aufgeben, das kam nicht in Frage. Ich habe mir dann sein WordPress-Buch für Einsteiger geholt. Was solll ich sagen. Ich habe damit im Prinzip noch einmal alles von vorne begonnen und bin dann straight auf den Pfad geleitet worden. Auf den Erkenntnis-Pfad und vor allem auch auf den Workflow-Pfad. 

Alles ist sauber strukturiert aufgebaut, Man wird Schritt-für-Schritt vorangebracht und das auch noch in der Reihenfolge, in der es sich gehört. 

Ich war gleich in der Lage, meine gewünschte Seite zu erstellen und habe dann anschließend, soviel Lust auf WordPress bekommen. Was soll ich sagen. Ich habe dann auch noch seinen Word-Press-Masterkurs mitgemacht und glaube sagen zu können, das mich heute kein WordPress-Problem mehr wirklich aus der Ruhe bringen kann. Im Gegenteil. Ich bin experimentierfreudiger geworden und hatte das Bock-Gefühl auf einfach mal machen. Und nie mehr die Befürchtung, das am Ende alles für den Eimer ist. 

Für mich war das der richtige Start in WordPress

Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt, habe immer das Gefühl gehabt, am Ende das zu erreichen, was ich wollte und wie ich es wollte. Ich arbeite jetzt schon einige Jahre mit WordPress und es wird auch weiterhin das System meines Vertrauens bleiben.

Ober dieser Weg des Einstiegs der richtige auch für dich ist, kann ich nicht sagen. Aber ich halte es  für sehr wahrscheinlich. Und selbst mit E-Book und Video-Masterkurs sparst du, gegenüber der handelsüblichen Fachliteratur und bist am Ende sicherlich einige Schritte weiter und zufriedener.

Wie immer, hoffe ich, mit meinem Beitrag weitergeholfen und dem Einen oder Anderen die Frage nach dem “Wie fange ich richtig in WordPress an ?” beantwortet zu haben. Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß mit deinen WordPress-Projekten.

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen